Berufsfachschule für Zusatz­qual­ifi­ka­tio­nen
-BFQ-
Landwirtschaft im Nebenerwerb

Empfehlenswert für:

  • Nebenerwerbslandwirte
  • Landwirte die einen außerlandw. Beruf haben
  • Hoferben die einen außerlandw. Beruf haben
  • Hobbylandwirte
  • Frauen, die einen Landwirt heiraten wollen
  • Männer, die eine Landwirtin heiraten wollen
Aufnahmevoraussetzungen
  • Hauptschulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • Regelung nach Rücksprache
Abschluss

Am Ende der Ausbildung wird – bei erfolgreichem Besuch – ein Zeugnis erteilt.

Absolventen der BFQ können zur Berufsabschlussprüfung im Beruf Landwirt zugelassen werden.

Weitere Informationen
  • an unserer Schule
  • beim Ausbildungsberater  am Amt für Landwirtschaft, Landschafts- u. Bodenkultur Ellwangen – Schloss
Dauer und Umfang

Die Schulzeit erstreckt sich über 2 Schuljahre.

Der Theorieunterricht findet 1 x wöchentlich statt
Zusätzlich jede 2. Woche 1 x Praktische Fachkunde/ Landtechnik mit Übungen
Zeit: 18:15 bis 21:30 Uhr

Unterrichtsinhalte

Fachtheoretischer Bereich:

Grundlagen

  • Boden
  • Düngung
  • Pflanze
  • Tier
  • Ökologie mit Pflanzen- und Umweltschutz

Produktion

  • Getreide
  • Hack- und Blattfrüchte
  • Futterbau
  • Rinderhaltung
  • Schweinehaltung

Praktische Fachkunde: 

  • Pflanzenkenntnisse
  • EDV- Anwendungen für Fütterung von Rindern und Schweinen
  • Nährstoffberechnungen

Landtechnik mit Übungen: 

  • Maschinen zur Bodenbearbeitung
  • Saat
  • Düngung
  • Pflanzenschutz
Anmeldung
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • Berufsabschlusszeugnis oder ähnliches
  • Lebenslauf